Viele Gunskirchner Unternehmungen im Wirtschaftsbuch der WKO vertreten

Am 15. Februar holte die WKOÖ mit der Präsentation des Wirtschaftsbuches Wels-Land die Unternehmerinnen und Unternehmer vor den Vorhang. Viele Gunskirchner Unternehmer verfolgten im "Gasthaus Zirbenschlössl" mit über 300 Gäste die Talkrunde. Moderator Peter Klien befragte WKOÖ-Präsidentin Mag. Doris Hummer, WK-Bezirksobmann KommR Franz Ziegelbäck, Mag. Martina Gratz-Haidvogl (Gebrüder Gratz Edt/Lambach), Ing. Thomas Bründl (CEO Starlim-Sterner Marchtrenk) und Johannes Hochhauser (Landmetzgerei Hochhauser, Pichl/Wels) zu jenen Themen, die die Unternehmen besonders bewegen.

Teilnehmer aus Gunskirchen

© City Foto

Bürgermeister Josef Sturmair, Wirtschaftsbund Gunskirchen Obmann Christian Moser, Wirtschaftsbund Gunskirchen Vorstand Manfrad Wengler

© WB Gunskirchen

NR Klaus Lindinger (v.li.) war gerne beim Wirtschaftsempfang mit Peter Klien, Präsidentin Doris Hummer, WK-Obmann Franz Ziegelbäck und dem designierten WK-Bezirksstellenleiter Thomas Brindl

© WB Wels Land

„Lange Zeit stand die Bedeutung des Bezirks Wels-Land und damit auch die Wirtschaft des Bezirks eher im Schatten der doch dominierenden Statutarstadt Wels.  Dies hat sich im letzten Jahrzehnt ganz deutlich verändert“, präsentiert Franz Ziegelbäck, Obmann der WKO Wels-Land.

„Der Bezirk konnte quasi den ,Wirtschafts-Turbo‘ zünden. Verantwortlich dafür sind natürlich unsere ausgezeichneten Unternehmen.

Mit dem Wirtschaftsbuch Wels-Land haben wir nun rund 50 führende Leitbetriebe aus dem Bezirk vor den Vorhang geholt. Diese Leitbetriebe präsentieren sich gemeinsam mit den 24 Gemeinden in dem Buch und spiegeln die enorme Wirtschaftskraft des Bezirks wider.“ Im Jahr 2017 gab es beachtliche 311 Neugründungen im Bezirk. Die hohe Gästeanzahl beim Wirtschaftsempfang bestätigt das pulsierende Unternehmertum in Wels-Land.
„Trotz der hervorragenden Wirtschaftsdaten besteht aber in einigen Bereichen Handlungsbedarf, um den Bezirk weiter zu stärken und nicht an Boden zu verlieren. Wenngleich die Region zu den kaufkraftstärksten in ganz Österreich zählt, ist Wels-Land Schlusslicht bei der Kaufkraftbindung.
Die WKO Wels unternimmt daher größte Anstrengungen, diesem Trend entgegen zu wirken. Beispielsweise werden wir die Einführung der ,GUUTE-Einkaufscard‘ im ganzen Bezirk vorantreiben. Der Kampf gegen den Fachkräftemangel ist ein weiterer Schwerpunkt der Aktivitäten der WKO Wels-Land und nicht zuletzt ist der durchgängige vierspurige Ausbau der B1 eine Langzeitforderung“, beschreibt Ziegelbäck die für den Bezirk notwendigsten Maßnahmen.

„Um den Wirtschaftsraum Oberösterreich wieder in die Champions League der Top-Wirtschaftsregionen zurückzubringen, gilt für uns das Motto ,Tempo, Tempo, Tempo‘. Die Wirtschaftskammer Oberösterreich geht dabei voran, setzt mit ihren Reformen die richtigen Zeichen und stärkt dadurch den Standort“, sagte WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer beim Wirtschaftsempfang Wels-Land vor über 300 Gästen im Zirbenschlössl in Sipbachzell.

Wirtschaftsbund Gunskirchen



© 2018 - OÖVP - ooevp.at