100 Prozent für Bürgermeister Josef Sturmair - ÖVP Gunskirchen gestaltet konstruktiv und aktiv

Gunskirchen. Am ordentlichen Gemeindeparteitag der ÖVP Gunskirchen wählten die Anwesenden einstimmig Bürgermeister Josef Sturmair erneut zum Gemeindeparteiobmann. Auch das gesamte Team freute sich über 100 Prozent Zustimmung, dessen Wahl Bezirksparteiobmann LAbg. Dr. Walter Aichinger leitete.

BPO LAbg. Dr. Walter Aichinger (1.v.re.) gratulierte Bgm. Josef Sturmair (3.v.li.) sowie seinen Stellvertretern Maximilian Feischl (v.li.), Christian Schöffmann, Gabriele Modl und Norbert Schönhöfer zur einstimmigen Wiederwahl.

© (Fotos: ÖVP WL)

GPO Bgm. Josef Sturmair (2.v.li.) und Vzbgm. Christine Pühringer präsentierten dem LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer (re.) und BPO LAbg. Dr. Walter Aichinger (li.) stolz das aktive Gunskirchen, welches der geographische Mittelpunkt OÖ ist.

© (Fotos: ÖVP WL)

Die Gunskirchnerinnen und Gunskirchner nutzten den offenen Parteitag zur Information aus erster Hand

© (Fotos: ÖVP WL)

Im Anschluss lud die ÖVP Gunskirchen zum offenen Parteitag. Im vollen Vortragssaal der Landesmusikschule lauschten die Gäste dem Referat von Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Thomas  Stelzer zum Thema „Mut und Hausverstand. Aktuelle Herausforderungen für OÖ“ sowie den Ausführungen von Bürgermeister Josef Sturmair zu den wichtigsten Leistungen der letzten und auch Herausforderungen der kommenden Jahre.

Aktive Arbeit in Marktgemeinde
Gemeindeparteiobmann-Stellvertreter GV Christian Schöffmann präsentierte das umfangreiche Angebot der ÖVP Gunskirchen. Von Familienleistungen – zum Beispiel Kinderskikurs, Spielsachenflohmarkt – bis zu allgemeinen  Veranstaltungen wie Sonnwendfeuer, Weinfest und Ball sowie zahlreichen Aktivitäten der ÖVP-Teilorganisationen reichte die bunte Palette. 

Bürgermeister Josef Sturmair informierte über das umfangreiche Arbeitsprogramm der jüngeren Vergangenheit. „Gunskirchen hat eine starke Wirtschaft und Landwirtschaft. Nicht zuletzt durch die Nähe von Wels sind wir auch eine sehr beliebte Wohngemeinde. 2015 freuten wir uns etwa über 66 Geburten“, sagte der Bürgermeister. Neben der Freude bedeutete der kontinuierliche Zuzug auch Herausforderungen für die Infrastruktur wie Kinderbetreuung, platzsparenden Wohnraum, Sicherheit sowie Lebensverhältnisse der älteren Generation. „Es war mir besonders wichtig, die ‚Zeitbank 55+‘ zu gründen“, betonte Josef Sturmair. „Dieses Modell unterstützt Ältere dabei, möglichst lange in ihrer vertrauten Umgebung bleiben zu können!“

Gemeinsam für Gunskirchen
Das hervorragende Wahlergebnis bei den Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen 2015 bestätigte nicht nur das Engagement der ÖVP Gunskirchen zur Entwicklung der Marktgemeinde sondern auch Bürgermeister Josef Sturmair in seinem Amt. Es war seine Idee, dass sich der frisch gewählte Gemeinderat zu einer gemeinsamen Klausur trifft. „Erstmals in der Geschichte Gunskirchens haben wir diese Vorhaben sehr positiv umgesetzt. Ich danke meinen Funktionärinnen und Funktionären für das konstruktive Miteinander zum Wohle der Gunskirchner Bevölkerung“, sagte der Gemeindeparteiobmann.

Keine Ängste schüren
Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Thomas Stelzer führte ebenso aus, dass die Herausforderungen der Zukunft und die merkbaren Umbrüche nur gemeinsam zu bewältigen sind. „Wenn alle Teile gemeinsam an einem Strang ziehen, dann können wir Orientierung geben und Perspektiven bieten. Die OÖVP hat sich diesem Weg verschrieben. Unsicherheiten noch mehr zu schüren, führt nicht zum Erfolg“, ist Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Thomas Stelzer überzeugt.

Nach den Referaten lud die ÖVP Gunskirchen zum gemütlichen Beisammensein.  Dank der örtlichen Bäuerinnen gab es auch leckere Brote von „Dahoam“.

Wirtschaftsbund Gunskirchen

nach oben